Direktkontakt zu JuMeGa®

Tel.: 02541/80171-20
Mobil: 0151/18224168
Kernzeiten:
Mo. - Fr.  08.30 Uhr - 16.00 Uhr
Rufumleitung möglich
E-Mail

icon-phone icon-mail

JuMeGa bei anderen Anbietern

Gotteshütte e.V., 42499 Hückeswagen

Aktuelle Themen

Jahrestreffen der JuMeGa® Anbieter vom 14.05.2014 bis 25.05.2014 in Münster

Am 14. und 15. Mai 2014 fand das diesjährige Jahrestreffen der JuMeGa® Anbieter in Münster statt. Ausrichter der Veranstaltung war die …

> mehr lesen

JuMeGa® als Kurzkonzeption

Angebot

Im Rahmen unseres Jugendhilfeangebotes JuMeGa® – Junge Menschen in Gastfamilien - vermitteln wir entwicklungsbeeinträchtigte und seelisch behinderte ältere Kinder, Jugendliche und auch junge Volljährige in Gastfamilien. Die Betreuungsverhältnisse werden durch unser Team pädagogischer Fachkräfte intensiv begleitet.

Das Angebot richtet sich an junge Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen ihren bisherigen Lebenszusammenhang verlassen müssen und für die eine Gastfamilie den geeigneten Rahmen bieten kann, Beziehungen einzugehen, sich zu stabilisieren und emotional sowie sozial nachzureifen. Viele von ihnen haben bereits Heimerfahrung und/oder mehrere stationäre Aufenthalte in einer Kinder und Jugendpsychiatrischen Klinik hinter sich. Es ist ein Angebot, das zugeschnitten ist auf junge Menschen, die entsprechend des § 35a SGB VIII seelisch behindert
oder von seelischer Behinderung bedroht sind.

JuMeGa® erweitert die Angebotspalette der Jugend- und Erziehungshilfe um eine kreative, auf die individuellen Bedürfnisse des jungen Menschen zugeschnittene Alternative.

Es bietet dem jungen Menschen die Chance, im Gastfamilienalltag Normalität zu erfahren und eigene, oftmals ungeahnte Ressourcen in diesem Umfeld zu aktivieren.

 

Zielgruppe

JuMeGa® vermittelt junge Menschen, die zum Personenkreis des §33.2 SGB VIII
sowie des §35a SGB VIII gehören und (ggf.)

  • deren leibliche Eltern mit der Erziehungsaufgabe überfordert sind,
  • für die bisherige Jugendhilfemaßnahmen nicht den geeigneten Rahmen bieten
    konnten,
  • die in einer bisherigen Hilfe nicht den passenden Platz gefunden haben,
  • bei denen im Vorfeld eine psychische Erkrankung diagnostiziert wurde.

Die konkreten Probleme und Belastungen der jungen Menschen können sehr
vielfältig sein:

  • Ängste und Probleme in sozialen Beziehungen
  • Verwahrlosungstendenzen
  • Schulmeiderverhalten
  • Depressive und selbstzerstörerische Tendenzen
  • Essstörungen
  • Psychotische Störungen
  • Erfahrung mit Suchtmitteln
  • Sonstiges nicht umfeldadäquates Verhalten.

 

Gastfamilien

Als potentielle Gastfamilie ist für JuMeGa® die ganze Bandbreite an familiären Lebensformen denkbar - auch Teilfamilien und Lebensgemeinschaften. Es wird bei den Gasteltern keine professionelle Vorbildung vorausgesetzt.

Im Grundsatz sind Familien bzw. Lebensgemeinschaften auf Gelingen angelegt und enthalten dementsprechende Ressourcen zur Lebensbewältigung. Die Aufgabe von JuMeGa® ist es, diese Ressourcen und die Gestalt des zur Verfügung gestellten Platzes zu erkennen. In diesem Sinn bewerten wir Gastfamilien nicht als geeignet oder ungeeignet, sondern fragen uns, ob ein junger Mensch von diesem Platz profitieren könnte.

JuMeGa® bietet keine spezielle Fortbildung der Bewerberfamilien zur Vorbereitung auf die Aufnahme eines jungen Menschen an, sondern ersetzt dies durch zwei konzeptionelle Stränge: Erstens die passende Zuordnung vom jungen Mensch und potentieller Gastfamilie und zweitens die intensive Unterstützung und Beratung der Gastfamilie während der gesamten Dauer des Betreuungsverhältnisses.

 

Begleitungskonzept

Ein wesentlicher Baustein des Konzeptes ist die Verbindung der Alltagskompetenz der Gastfamilie mit der Fachkompetenz des JuMeGa®-Teams über die gesamte Laufzeit der Hilfemaßnahme. Das Team steht den Gastfamilien mit seinem fachlichen Wissen zur Seite, hat supervidierende Funktion und entwickelt im Zusammenspiel mit den Gastfamilien und den jungen Menschen die Strukturen und Regeln des Familienalltags. Dabei werden weitgehend die im Lebensumfeld der Gastfamilie vorhandenen Möglichkeiten genutzt. JuMeGa® versteht sich als Gestalter
eines Netzwerkes, das um den jungen Menschen geknüpft wird und ist im Sinne von Case-
Management für den gesamten Ablauf der Maßnahme zuständig. Zentral ist die Zusammenarbeit mit Herkunftsfamilie, Schule/Ausbildungsstelle, Jugendamt und der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Quelle: Jumega® Anbieter Verbund